Monatliche Statistik – Dezember 2022

Strecke

  • Kilometer – 738 km – (10.278 km)
  • Höhenmeter (positiv) – 7.076 m – (78.934 m)
  • Gereiste Tage (mit dem Fahrrad) – 14 – (176)
  • nicht gereiste Tage – 17 – (98)
  • Bereiste Länder – 2 – (15)

Essen, Kochen

  • Çay – 114 Stk
  • Bananen – 14 Stk – (320 Stk)
  • Äpfel – 12 Stk -(372 Stk)
  • Haferflocken – 4,5 kg – (72,5 kg)
  • Nudeln – 5 kg – (43,5 kg)
  • Reis – 1 kg – (7 kg)
  • Couscous – 0 kg – (4 kg)
  • Polenta – 0 kg – (1,5 kg)
  • weißes Brot – 27 Stück – (160 Stück)
  • Kocherfüllungen – 1 – (21)
  • für Wasser bezahlt – 0 x – (12 x)

Schlafen

  • Zelt – 9 – (146)
  • Campingplatz – 0 – (13)
  • Warmshowers – 7 – (22)
  • Couchsurfing – 0 – (4)
  • von Fremden eingeladen – 1 – (20)
  • Moschee – 1 – (1)
  • Urlaub gegen Hand – 0 – (9)
  • Airbnb – 1 – (7)
  • Apartment – 0 – (3)
  • Fremdenzimmer – 0 – (7)
  • Hotel – 1 – (4)
  • Verkehrsmittel (Boden/Sitz) – 0 – (2)
  • Familie, Freunde – 11 – (63)

Hygiene

  • Klopapier – 2 Rollen – (37 Rollen)
  • Anzahl Wäsche waschen – 7 – (37)
  • Anzahl Duschen (inkl. Baden in Seen/Flüssen) – 14 pro Nase – (150)

Reparatur, Ersatzteile

  • Platten – Henning 0, Marielle 1 – (H 10; M 8)
  • 2 Kassetten
  • 4 Mäntel (Reifen)
  • 2 Ketten
  • 2 Tretlager
  • Kosten 417 € – (613 €)
    (Wir haben in Isantbul unsere Räder in der Fahrradwerkstatt überholen lassen, um sie für die nächsten 10.000 km zu rüsten. Das ging zwar ziemlich ins Geld, abermuss sein, wenn wir noch weiter mit unseren Fahrrädern gut durch die Welt düsen wollen.)

Transportmittel

  • Metro – innerhalb Istanbuls (10 €)
  • Metro – aus Istanbul raus (4 €)
  • (Gesamt 348,29 €)

Versicherungen

  • Kosten 108,25 €
    *beinhaltet die Auslandskrankenversicherung und Haftpflichtversicherung
    (Gesamt 980,50 €)

In diesem Monat fuhren wir nicht allzu viel Fahrrad. Zunächst hatten wir die Chance über Warmshowers eine Woche in Istanbul zu verbringen, was wir auch nutzten. Uns fielen zwar bald die Füße ab und wir hatten unglaublichen Muskelkater, da wir unsere Beine ausnahmsweise mal wieder zum Gehen anstatt zum Trampeln verwendeten, aber diese riesige bunte Stadt galt es zu erkunden. Nach Istanbul wurden wir schließlich noch von zwei anderen Radreisenden eingeladen, die über viele Ecken die Möglichkeit hatten in einer Wohnung in Sakarya zu wohnen. Wir hatten uns vorher noch nie getroffen, doch verstanden uns ab der ersten Minute so unglaublich gut, dass wir letztlich zehn Tage zusammen verbrachten, gemeinsam Weihnachten feierten und schlichtweg die Zeit genossen.

Außerdem ging diesen Monat der Posten „Reparaturen, Ersatzteile“ ordentlich ins Geld, da wir in Istanbul die Räder nach knapp 10.000 km auf dieser Reise und ca. 14.000 gesamt-Kilometern überholen ließen. Es gab nicht nur neue Mäntel, da unsere alten ziemlich hinüber waren, sondern auch neue Kassetten und Ketten sowie Tretlager. Jetzt sollten wir hoffentlich wieder für die nächsten 10.000 – 15.000 km gerüstet sein.

P. S.:

Wer Lust hat Gina und Christopher ebenfalls auf ihrer Reise zu begleiten, der kommt hier zum Blog der beiden. Viel Spaß beim Stöbern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s